26. April 2015 - 06:52:46
Radio Player

html5 Player    VCL Player    winamp Player

Media Player    Real Player    Real Player    Real Player

Staumelder
Schulferien 2015

Schulferien

(bitte hier anklicken!)
Wetter.de

Das Wetter in Hamburg

mit Genehmigung von RTL

Sof-Design

www Autohaus Tellmann

Dein Logo Hier
Ratgeber

livezwei.de

Reisen , Garten ,
Gesundheit , Verbraucher

(bitte hier anklicken!)

Kochen

Kochen
(bitte hier anklicken!)

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
· Erdbeben in Nepal: Zahl der Toten steigt auf 1800
Die Zahl der Opfer steigt stündlich: Inzwischen gehen die nepalesischen Behörden von mehr als 1800 Todesopfern durch das heftige Erdbeben aus. Die Regierung rief den Notstand aus. Die internationale Hilfe ist inzwischen angelaufen, erste Helfer sind unterwegs in die Katastrophenregion.


· Beben in Nepal: Interview mit Augenzeugen in Kathmandu
In Kathmandu hat der Deutsche Felix Neuhaus das schwere Beben erlebt. In den Tagesthemen schildert er dramatische Szenen aus der nepalesischen Hauptstadt. Den Helfern mangele es jetzt an allem, es sei sehr schwer, die vielen Verletzten medizinisch zu versorgen.


· ARD-Korrespondent Halasz: "Wir sind gerannt"
Als die Erde in Nepal bebte, war ARD-Korrespondent Gabor Halasz gerade bei Dreharbeiten in den Bergen unterwegs - unweit des Mount Everest. Telefonisch und per Video schildert er seine Eindrücke während des Bebens.


· Bilder vom Beben in Nepal: Tausende schlafen im Freien
Es ist die heftigste Erdbeben-Katastrophe in Nepal seit vielen Jahren. Überall im Land berichten die Menschen von eingestürzten Häusern und Zerstörung. Viele Überlebende verbringen die Nacht im Freien. Am Mount Everest ist das Basislager von einer Lawine erfasst worden.



More from Genehmigung von NDR - ARD ...
ROCK MEETS CLASSIC

ROCK MEETS CLASSIC

ROCK MEETS CLASSIC Tournee 2015
PUR Tour 2015

PUR Tour 2015

Pur Tour 2015
Radiostatus
VERDÄCHTIGES PAKET
InfoPolizei evakuiert New Yorker Freiheitsstatue
Nach dem Fund eines verdächtigen Pakets ist die New Yorker Freiheitsstatue evakuiert worden. Besucher wurden zurück nach Manhattan gebracht. Ein Spezialkommando der Polizei war im Einsatz.

Die Freiheitsstatue in New York ist nach dem Fund eines verdächtigen Paketes evakuiert worden. Hunderte Besucher wurden am Freitag mit Booten von der Insel Liberty Island im Hafen der Millionenmetropole zurück zum Festland gebracht, wie die New Yorker Polizei mitteilte.

Spezielle Bombensuchtrupps untersuchten die Insel und die Statue. Nach Medienberichten hatte ein Spürhund der Polizei das verdächtige Paket bei einem Routine-Rundgang am Freitagvormittag (Ortszeit) in einem Schließfach erschnüffelt.

Das "Wall Street Journal" berichtete, vor dem Fund des Pakets sei eine telefonische Bombendrohung eingegangen. Von der Polizei gab es dazu zunächst keine Bestätigung.

Nach einer gründlichen Durchsuchung gab die Polizei kurz darauf jedoch Entwarnung. "Alles sicher", teilte die NYPD am Freitag mit.
Reuters/dpa/mak© WeltN24 GmbH 2015. Alle Rechte vorbehalten
Nepal
aktuelle NachrichtenSchweres Erdbeben im Himalaya
In Nepal sind historische Gebäude zerstört worden. Angaben über Verletzte oder Tote gibt es noch nicht. Selbst in Indien waren die Erschütterungen zu spüren.

Ein schweres Erdbeben im Himalaya hat zahlreiche Häuser in Nepal einstürzen lassen. Ein Fotograf der European Pressphoto Agency in Kathmandu sagte, er sehe mehrere Leichen. Das Hotel vor ihm sei in sich zusammengesackt. Vor allem alte Häuser und historische Tempel in Kathmandu seien betroffen, sagte der Autor Kashish Das Shrestha von vor Ort.

Die Bewohner der 700.000-Einwohner-Stadt seien auf die Straßen geflüchtet. Offizielle Angaben über Tote und Schäden lagen zunächst nicht vor. Das Beben habe die Stärke 7,3 gehabt, meldete das Geoforschungszentrum in Potsdam.

Die US-Erdbebenwarte sprach sogar von der Stäke 7,9. Das Zentrum lag demnach etwa 80 Kilometer Luftlinie westlich der Hauptstadt Kathmandu, in 15 Kilometern Tiefe. Die mehr als eine Minute andauernde Erschütterung sowie Nachbeben waren bis in der indische Hauptstadt Neu Delhi und Kolkata spürbar.
mehr lesen..
"ALLE LIEBEN RAYMOND"
MagazinRaymondKinderstar Sawyer Sweeten stirbt mit 19 Jahren
Kurz vor seinem 20. Geburtstag ist der US-amerikanische Schauspieler Sawyer Sweeten ums Leben gekommen. Selbstmord. Die Serie "Alle lieben Raymond" machte ihn und seinen Zwillingsbruder berühmt.

Schock für Fans der US-Sitcom "Alle lieben Raymond": Sawyer Sweeten, bekannt durch die Rolle des Geoffrey Barone, ist im Alter von nur 19 Jahren verstorben. Die Ermittler gehen bisher von einem Selbstmord aus. Laut US-Medien habe er in seiner Heimat Texas bei einem Besuch seiner Eltern zur Waffe gegriffen. Die Hintergründe sind noch unklar. In wenigen Wochen, am 12. Mai, hätte Sweeten seinen 20. Geburtstag gefeiert.

Die Familie sei "am Boden zerstört", heißt es. In einem offiziellen Statement teilte sie mit: "An diesem Morgen ist eine schreckliche Familientragödie geschehen" und bittet darum, die "Privatsphäre zu respektieren".

Zwischen 1996 und 2005 wirkte Sweeten zusammen mit seinem Zwillingsbruder Sullivan und seiner Schwester Madylin, 23, in der CBS-Sitcom "Alle lieben Raymond" mit. Schon mit 16 Monaten war er für die Serie vor der Kamera zu sehen. 2005 stieg er mit dem Ende der TV-Reihe aus dem Showgeschäft aus und mied das Rampenlicht. Zuletzt sah man ihn öffentlich 2010 mit seiner Schwester. Diese schrieb jetzt via Facebook an ihre Fans: "Lasst Euren Lieben keine Zweifel daran, wie sehr Ihr sie liebt!"

Die ehemalige "Alle lieben Raymond"-Besetzung zeigte sich ebenfalls schockiert über die Todesnachricht. Sweetens damalige Filmmutter Patricia Heaton twitterte: "Sawyer Sweeten war ein lustiger und außergewöhnlich aufgeweckter junger Mann. Er ist viel zu früh von uns gegangen."
cast© WeltN24 GmbH 2015. Alle Rechte vorbehalten
LOCH-NESS-MONSTER
MagazinnessieBerühmtes Nessie-"Beweisfoto" feiert 81. Jubiläum Seit Urzeiten spekulieren Monsterfans über das mysteriöse Ungeheuer von Loch Ness: Jetzt jährt sich die Veröffentlichung des vermeintlichen Nessie-Fotos zum 81. Mal.

Vielleicht war das Ganze auch nur eine geniale Erfindung des schottischen Tourismusverbandes: Das Monster von Loch Ness. Es sorgte jahrhundertelang für Spekulationen - und für einen Boom bei Monsterfans und Monsterforschern. Nessie, ob nun Monster oder Einbildung, eine unbezahlbare Marketingstrategie ist es allemal.

Anlass ist das 81. Jubiläum des vermeintlichen "Beweisfotos" des Ungetiers. Im Jahr 1933 fiel Colonel Robert Wilson der sehr grobkörnige Schnappschuss in die Hände. Ein langersehntes Indiz für die Existenz des Ungetüms? Die Monsterfans damals wollten zumindest allzu gerne daran glauben - schließlich war kurz zuvor der enorm erfolgreiche und bis heute legendäre Monsterfilm "King Kong" ins Kino gekommen. Monstergeschichten waren zu dieser Zeit en vogue.

Damals waren nicht nur Verschwörungsfans von der Existenz des Seeungeheuers überzeugt. Auch viele normale Schaulustige zog es nach Inverness, wo seitdem Knochenfische wie der Stör, schwimmende Zirkus-Elefanten oder einfach Wellenbewegungen für Gesprächsstoff sorgten.

Wie bei Bigfoot und dem Yeti weichen die Beschreibungen massiv voneinander ab. Ob es sich bei Nessie also um einen der letzten Dinosaurier, einen großen Aal oder einfach nur Einbildung handelt, darüber streiten sich Forscher und Verschwörungstheoretiker bis heute.

Allein die Geschichte hinter dem legendären "Beweisfoto" von Nessie bietet Stoff für zahlreiche Spekulationen. Wer das Foto knipste, ob darauf ein Holzmodell oder gar ein selbstgebautes U-Boot zu sehen ist - all das bleibt ähnlich mysteriös wie das vermeintliche Ungeheuer selbst.
ott© WeltN24 GmbH 2015. Alle Rechte vorbehalte
EVOLUTION
WissenschaftWie der Mensch zu seinem Kinn gefunden hat
Moderne Menschen besitzen diesen deutlichen Vorsprung am Unterkiefer, unsere Vorfahren nicht. Forscher wollen nun entschlüsselt haben, wozu es dient. Sie machen unser Sozialleben dafür verantwortlich.

Es macht den Mann zum echten Kerl, begehrenswert für die Frauen: sein Kinn. Und tatsächlich ist es etwas Besonders. Denn nur der Homo sapiens hat diesen knochigen Vorsprung am Unterkiefer. Beim Schädel von Australopithecus, Homo erectus oder dem Neandertaler sucht man ihn vergebens.

Warum der Mensch zum Kinn gefunden hat, ob es ihm vielleicht sogar einen entscheidenden Überlebensvorteil beschert hat, war lange Zeit ein Rätsel. Im "Journal of Anatomy" präsentieren Forscher nun endlich eine Erklärung.

Normalerweise dienen Knochenvorsprünge als Ansatzstelle für Muskeln, oder sie stabilisieren das Skelett. Haben moderne Menschen also andere Gesichtsmuskeln als ihre ausgestorbenen Verwandten? Können sie besser kauen? Oder ist ihr Schädel stabiler und hat sich deshalb in der Evolution durchgesetzt?
mehr lesen...
Vulkan kann die Welt auslöschen
NaturvulkanGenug Magma für den Weltuntergang
Ein Ausbruch des Supervulkans unter dem Yellowstone-Nationalpark in den USA könnte die Welt in eine Katastrophe stürzen. Geologen haben den Magmavorrat erstmals kartiert - er hat gigantische Ausmaße.

Es ist alles angerichtet für den Weltuntergang: Unter dem Yellowstone-Nationalpark in den USA schlummert ein gigantischer Vulkan. Doch kein Bergkegel, nur sprudelnde Heißwasserquellen und Schwefelgeruch verraten die drohende Apokalypse. Bei der letzten großen Eruption vor 640.000 Jahren stürzte der Boden ein und hinterließ einen Krater von der Größe Korsikas, den Yellowstone-Park. Seither gab es nur kleine Ausbrüche.

Eine erneute Supereruption würde monströse Wolken aus Säure und Asche produzieren und das Klima dramatisch kühlen; jahrelang gäbe es extreme Ernteeinbußen, heißt es in einem Gutachten der Geological Society of London für die britische Regierung von vor zehn Jahren. Die Warnung der Forscher: Bereits eine Ascheschicht von einem Zentimeter vernichtet den Ernteertrag eines Feldes.

Genügend Material für die Apokalypse ist vorhanden - das zeigen neue Bilder des Untergrundes, die mithilfe von Erdbebenwellen gewonnen wurden. Ähnlich wie Röntgenstrahlen queren die Wellen den Untergrund - ihre Reflexionen zeichnen Bilder der Tiefe.
mehr lesen..
Bier
MagazinBierBier-Mythen - Welche Behauptungen rund ums Bier sind wahr?Bericht von Sabine Glinker
Die steigenden Temperaturen vergrößern bei vielen auch zunehmend die Lust auf Bier. Für die Deutschen hat der Gerstensaft sowieso einen ganz besonderen Stellenwert und da verwundert es auch nicht, wenn dem Bier bisweilen magische Kräfte zugeschrieben werden. Wenn Ihnen jemand zum Beispiel erzählt, dass man vom Biertrinken eine größere Oberweite bekommt, sollten Sie aber misstrauisch werden.

Behauptung Nummer 1: Bier macht dick

"Drei Bier sind ein Schnitzel." - So heißt es umgangssprachlich oft. Dabei haben sogar Apfelsaft und Milch mehr Kilokalorien, im Rotwein stecken sogar doppelt so viele.

Bier macht im Gegensatz zu einer richtigen Brotzeit auch nicht satt, sondern regt stattdessen den Appetit an. Wer zusätzlich zur Maß Bier auch noch bei Würsten und Brezen zugreift, wird tatsächlich dick - nur eben nicht vom Bier selbst.

Behauptung Nummer 2: Bier macht einen größeren Busen

Pflanzliche Östrogene im Bier führen oft fälschlich zur Annahme, dass Frauen sich durch regelmäßigen Biergenuss ein paar Körbchengrößen dazutrinken könnten. Der niedrige Östrogen-Gehalt und fehlende wissenschaftliche Nachweise für diese optimistische Theorie sollten Sie jedoch von einem Selbstversuch Abstand nehmen lassen: Im Zweifelsfall müssten Sie für den Effekt enorm viel Bier trinken.
mehr lesen...
Wetter
InfoNach Hoch "Quila" ist Regen in Sicht
Hoch "Quila" geht langsam die Puste aus: Das Frühlingswetter, das wir in den vergangenen Tagen genießen konnten, bleibt uns nur noch bis zum Wochenende. Danach wird das Wetter ungemütlich mit Regenschauern und kälteren Temperaturen.

Noch herrscht ruhiges, frühlingshaftes Wetter mit längeren sonnigen Abschnitten. Doch das Frühlingshoch "Quila" verabschiedet sich allmählich. Nur noch bis Freitag werde in ganz Deutschland Sonnenschein bei angenehmen Temperaturen bis 22 Grad dominieren, sagte Meteorologe Adrian Leyser vom Deutschen Wetterdienst (DWD). Am Samstag bekommt der Westen die ersten Regenschauer ab, die Temperaturen bleiben aber noch bis zum Sonntag vor allem im Osten auf T-Shirt-Niveau um 20 Grad. "Bis Sonntag ist nicht mit nennenswerten Mengen zu rechnen", sagte Meteorologe Leyser.
mehr lesen.
Anschlag auf den Vatikan geplant
aktuelle NachrichtenVatikanPlanspiele für "großen Dschihad" in Italien
Sie sollen für Attentate in Pakistan verantwortlich sein und planten offenbar einen Anschlag auf den Vatikan: Italiens Polizei hat 18 mutmaßliche Terroristen verhaftet. Doch andere Verdächtige konnten entkommen.

Die Aktion war lange vorbereitet, die Telefone der Zielpersonen wurden seit Monaten abgehört. Beim gleichzeitigen Zugriff wurden sieben "Ausländer", die meisten aus Pakistan und Afghanistan, in Sardinien verhaftet, in ihren "Zentralen" in Sassari und Olbia. Weitere elf Personen nahm die Polizei in sieben verschiedenen Regionen auf dem italienischen Festland fest. Einige Gesuchte sind offenbar flüchtig.
mehr lesen..
Language
DanishDutchEnglishFrenchGermanGreekItalianLithuanian
   Niedersachsen
Anmelden




Connect via Facebook

Anmelden

Registrieren Passwort vergessen

©

Webradio Wir suchen noch

Bewerbung

Studio Telefon
Skype

livezwei.de Studio - Telefon ist Offline
Rechtlicher Hinweis :

streamwirter

Das mitschneiden und aufnehmen
von Sendungen oder einzelnen
Musiktiteln auf livezwei.de ist
grundsätzlich verboten.
 
www.nova-edv.de

Winkelhorst & Vieten

Patent- und Markenamt
Recht
Rechtsanwälte

Radio Network
Bitte anklicken!
Windows Media Guide

FacebookTwitter
googletumblr

iTunes Top 100 Songs
· 1. See You Again (feat. Charlie Puth) - Wiz Khalifa
See You Again (feat. Charlie Puth) by Wiz Khalifa from the album Furious 7 (Original Motion Picture Soundtrack)


· 2. Shut Up and Dance - WALK THE MOON
Shut Up and Dance by WALK THE MOON from the album TALKING IS HARD


· 3. Trap Queen - Fetty Wap
Trap Queen by Fetty Wap from the album Trap Queen - Single


· 4. Want to Want Me - Jason Derulo
Want to Want Me by Jason Derulo from the album Everything Is 4


· 5. Uptown Funk (feat. Bruno Mars) - Mark Ronson
Uptown Funk (feat. Bruno Mars) by Mark Ronson from the album Uptown Funk (feat. Bruno Mars) - Single


· 6. Earned It (From The "Fifty Shades of Grey" Soundtrack) - The Weeknd
Earned It (From The "Fifty Shades of Grey" Soundtrack) by The Weeknd from the album Fifty Shades of Grey (Original Motion Picture Soundtrack)


· 7. Girl Crush - Little Big Town
Girl Crush by Little Big Town from the album Pain Killer


· 8. Hey Mama (feat. Nicki Minaj & Afrojack) - David Guetta
Hey Mama (feat. Nicki Minaj & Afrojack) by David Guetta from the album Listen (Deluxe Version)



More from Charts Musik ...
3,674,172 eindeutige Besuche